Biotopwoche an der Grafeneckschule

In den drei Tagen vor Himmelfahrt fanden an der Grafeneckschule Helmstadt-Bargen Projekttage für alle Grundschulkinder statt. Die Kinder durften sich in altersgemischten Gruppen intensiv mit jeweils einem der Themen „Biene“, „Teich“, „Wald“ oder „Wiese“ beschäftigen. 

 

Die Bienengruppe bekam einen Einblick in die faszinierende Welt der Bienen, machte eine Honigverkostung mit vielen verschiedenen Honigsorten, die Kinder forschten an eigenen Fragen zum Thema Biene und bearbeitete das Thema mit allen Sinnen. Ein ganz besonderes Erlebnis war der Besuch in der Imkerei Hönig, hier durften die Kinder Bienen beobachten, selbst Waben entdeckeln, Honig schleudern und natürlich auch probieren.

 

Begeistert entdeckten die Kinder der Teichgruppe die wunderschönen Teiche in Aglasterhausen. Herr Grau und Herr Sperrfechter berichteten spannend von den Tieren und Pflanzen der Gewässer. In der Schule vertieften die Kinder ihr Wissen und lernten die verschiedenen Teichzonen kennen. Künstlerisch beschäftigten sie sich mit den berühmten Seerosenbildern von Claude Monet und malten in seinem Stil eigene Gemälde.

 

Die Waldgruppe bekam eine Führung im Wald am Förstl durch den zuständigen Förster Herrn Dörre. Dieser erklärte beispielsweise, dass der Erfinder des Klettverschlusses von der Natur inspiriert wurde. Im Klassenzimmer beschäftigten sich die Kinder mit den Stockwerken des Waldes und Baumsteckbriefen. Bei einem zweiten Ausflug ging die Gruppe gemeinsam mit den beiden Förstern Herrn Gütle und Herrn Petermann auf die Pirsch. Die Förster hatten außerdem einen Schleichweg aufgebaut, auf dem Tiere entdeckt werden konnten. Highlight des Tages war der Jagdhund Noris, der einige seiner Jagdaufgaben zeigen konnte. 

 

Die Wiesengruppe setzte sich mit den Stockwerken der Wiese sowie den dort wachsenden Pflanzen und darin lebenden Tieren auseinander. Höhepunkt war eine von Frau Dollinger geführte Wanderung zu verschiedenen Wiesen, auf denen verschiedene Tierspuren entdeckt, zahlreiche Pflanzen bestimmt und kleine Wiesentiere beobachtet werden konnten. 

 

Am Ende der Projekttage kamen die Schülerinnen und Schüler in ihren Klassenverbänden zusammen und berichteten begeistert über ihre Erfahrungen an den drei Tagen. Ganz herzlich bedanken sich Kinder wie Lehrer bei den Experten für die unvergesslichen Ausflüge und freuen sich schon jetzt auf die Projekttage im nächsten Schuljahr. 

 


Kirchenraumerkundung in der Evangelischen Kirche

Am vergangenen Freitag, 29.04.2022 statteten die Helmstädter Viertklässler im Rahmen des Religionsunterrichts der Evangelischen Kirche einen Besuch an. Frau Pfarrerin Adler erklärte den Kindern nicht nur unzählige Einzelheiten der Kirche, sondern beantwortete auch bereitwillig die vielen Fragen der Kinder. Ein besonderes Highlight war die Besichtigung der Orgel von innen, sowie das „Spazierengehen“ im Speicher über den Sitzreihen. Kindgerecht mit einem Memory hat Frau Adler alle wichtigen Gegenstände der Kirche den Kindern nähergebracht. Die Kirchenraumerkundung war ein voller Erfolg. 

Vielen Dank nochmals an Pfarrerin Frau Adler, die sich die sich soviel Zeit für uns genommen hat.  

 


Streetart Fotografien mit Papieraugen

Alltagsgegenstände und Dinge ein Gesicht geben war die Aufgabe der Viertklässler. Bewaffnet mit Ipad und Papieraugen durften die Kinder Gegenstände mit Augen zum Leben erwecken. Hier sind einige Eindrücke dieser spannenden Kunststunde.


Elternthemenabend Mathematik

Für eine erfolgreiche Schulkarriere sind sichere Mathematikkenntnisse ein grundlegender Baustein. Viele Eltern fragen sich, wie sie ihr Kind zu Hause im mathematischen Lernen unterstützen können. Am 18. und 19. Januar bot Frau Dr. Janina Reichelt einen digitalen Elternthemenabend an, der diese Frage aufgriff. Sie zeigte in ihrer Präsentation den Eltern alltagstaugliche mathematische Förderideen mit Rechengeschichten und Spielen


Erfolgreiche Viertklässler beim Sportabzeichen

Als Weihnachtsmann verkleidet überreichte Herr Grimm am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien noch die Auszeichnungen des Sportabzeichens. Vier Kinder erhielten ein silbernes Sportabzeichen, einem Mädchen konnte sogar das goldene Sportabzeichen überreicht werden.  Die Überraschung und Freunde der Kinder war rießig.


Herzlichen Glückwunsch für diese tollen Leistungen. 


Theaterbesuch der Grafeneckschule Grundschule

 

Am 8.Dezember fuhren die Grundschulklassen der Grafeneckschule Helmstadt-Bargen ins Theater nach Heidelberg, um das Stück „Der gestiefelte Kater“ anzuschauen. Schon die Anreise war für die Kinder sehr aufregend, denn es gab auf der Zugfahrt, entlang des Neckars mit seinen Brücken und Schleusen, so viel zu entdecken.

 

Für einige Kinder war es der erste Besuch in einem Theater. Die glanzvolle Ausstattung mit der reich verzierten Decke ließ die jungen Theaterbesucher schon beim Betreten des Alten Saals erstaunen. Die Vorführung begann und zahlreiche Kinderaugen verfolgten gespannt die Darbietung der Schauspieler. Die Kinder fühlten mit der gelangweilten Prinzessin und dem gestressten Diener Gustav. Sie lachten über die naiven Befehle des Königs und freuten sich, dass der gestiefelte Kater mit seiner List den gefährlichen Zauberer besiegen konnte.

 

Schön, dass der Ausflug in dieser schwierigen Zeit möglich war…


Bundesweiter Vorlesetag an der Grafeneckschule

 

Am 19.November nahmen die Grundschulklassen der Grafeneckschule Helmstadt-Bargen am bundesweiten Vorlesetag teil. Die Grundschullehrkräfte hatten jeweils ein Buch ausgewählt und ihr Klassenzimmer passend zum Buchinhalt in ein gemütliches Lesezimmer verwandelt. Dann kamen die Kinder - ausgerüstet mit Kissen und Decken – und machten es sich zum Zuhören bequem. Gespannt lauschten sie den Geschichten über Neinhörner, Flötenspieler, Buchstabenverwechsler und anderen literarischen Wesen. Hin und wieder war natürlich auch lautes Lachen oder Löwengebrüll aus den Lesezimmern zu vernehmen. Kinder wie Vorleser hatten große Freude an den wunderbaren Geschichten und den gemeinsamen Vorlesemomenten. Zum Abschluss durften die Kinder noch Lesezeichen basteln, denn das Vorlesen ist natürlich nicht vorbei. Dieser - von der Stiftung Lesen, DER ZEIT und der Deutsche Bahn Stiftung - ins Leben gerufene bundesweite Vorlesetag soll Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken. Und das ist ganz sicher gelungen…